Startseite
    Geschichten
    Film
    Gesellschaft
    Drogen
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/ougaduke

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schwammkugelkäfer

 Wikipedia über diese besondere, von uns viel zu wenig beachtete Gattung der Käfer:

Es sind Pilzfresser an Fruchtkörpern und Myzel, die etwa eine halbe Stunde vor und nach Sonnenuntergang auf dem Gras der Waldlichtungen, oder an Ufern erscheinen. Es gibt etwa 500 Arten, davon in Mitteleuropa ca. 85 und auf den Britischen Inseln über 50.

Wie in okkulten Kreisen üblich findet sich die Gemeinschaft zu bestimmten Zeiten an einem ausgewählten Ort, um unter Anleitung eines Zeremoniärs ihrem Übel zu frönen und ihre Götter zu lobpreisen. So geschieht es auch im offenen Kulturkreise der Studenten, welche sich zu treffen wissen; in der Absicht des gemeinschaftlichen Amüsements und sexueller Abwechslung. Grundlegend anständige Motive, Abartigkeit in ihrer reinsten Form; erschreckend banal und akzeptiert. Der Zeremonienmeister senkt den Bierpreis stündlich, die Menge jault auf… und  ich mit ihr. Man muss sich dem Wahn fügen, Alkohol macht die Sache erträglich und ab einer bestimmten Blutkonzentration sogar amüsant. Man fügt sich dem Tanzgeschehen, findet in die generelle Trance und spürt die Wiederkehr des eigenen Sexualtriebs, welcher wieder mit all seiner Macht zurückkehrt.

Man muss diese Gesellschaft loben. Solange man in der Gaußschen Verteilung aufgeht wird man mit lieben akzeptiert; keinerlei weitere Ansprüche werden gestellt und der Ausschank von Alkohol garantiert generellen kulturellen Zusammenhalt.

„Es ist leichter, in etwas hineinzugeraten,
als wieder rauszukommen.“ , so Donald Rumsfeld

Danke Donald, mit Bestürzen musste ich heute von deiner Ablöse durch Robert Gates als Haupt des Pentagons erfahren. Zu diesem politischen Todestag eines außergewöhnlichen Gestalters des Weltgeschehens möchte ich an dieser Stelle einiges Geschreibsel über eben jenen wiedergeben:

Wörtlich übernommen aus Wikipedia:

Rumsfeld ist der Sohn von George Rumsfeld und Jeannette Husted. Sein Ururgroßvater war aus Weyhe in Norddeutschland in die USA ausgewandert. Als Pearl Harbor angegriffen wurde - Donald Rumsfeld war neun Jahre alt - ließ sein Vater mit 38 seinen Job als Makler ruhen und meldete sich freiwillig zur US Navy. Die Familie folgte ihm während des Zweiten Weltkrieges insgesamt fünf mal und zog nach Ende des Krieges schließlich in eine gehobene Vorstadt von Chicago.

1954 heiratete Rumsfeld seine Schulliebe Joyce Pierson, mit der er drei Kinder hat.

Donald Rumsfeld ist der Namenspate des Schwammkugelkäfers Agathidium rumsfeldi.

10.11.06 11:20
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung